Parzival –
ein Überblick




Entstehungsgeschichte des Parzival (453.11)

Kyot, der Gelehrte (Meister) wohlbekannt
zu Toledo verworfen (versteckt) liegen fand
in heidnischer Schrift
dieses Abenteuer gestiftet.
Den Charakter (des) a,b,c
mußte er zuvor lernen
an den Schriften von Negromanzi (der schwarzen
Menschen).
Es half, daß er getauft war.
Andernfalls wäre diese Märe noch unvernommen.
Keine heidnische List möchte uns nützen
die Art des Grals zu (ver)künden
(und) wie man seinen Nutzen erlebt.

Ein Heide Flegetanis
bejagte (erreichte) an Künsten hohen Preis.
Dieser Visionär
war von Salmon geboren,
aus israelscher Sippe verwandt.
Von altersher war unser Schild
die Taufe für (gegen) das Höllenfeuer.
Der (Jener) schrieb von des Grals Abenteuer.

Er war Heide von Vaterseite,
Flegetanis, der an ein Kalb
betet, als wäre es ein Gott.
Wie mag der Teufel solchen Spott
zufügen an so weiser Deutung,
daß sie nicht (unter)scheidet oder (aus)schied
davon, der die höchste Hand trug
und von dem mächtige Wunder bekannt sind?




Flegetanis der Heide
konnte uns wohl Bescheid geben
jeglichen Sternes Hingang
und seine künftige Wiederkehr.
Wie lange jeglicher umhergeht
ehe er wieder an seinem Ziel steht.
Mit der Sterne umherreisenden Fahrt

ist die menschliche Art verknüpft.
Flegetanis, der Heide sah
wovon er bluwecliche (verständnislos) sprach
im Gestirn mit seinen Augen
verborgene Zeichen.
Er dachte, es hieße ein Ding der >Gral<.
Diesen Namen las er ohne Zweifel
in dem Gestirn, wie der hieß.

Eine Schar (von Wesen) ließ ihn auf der Erde (zurück),
die fuhr über die Sterne hoch
als ob sie sich in Unschuld zurückzog.
Seither muß der Gral von getaufter Frucht gepflegt werden
mit ao keuscher Zucht.
Die Menschheit ist (es) immer wert
solange der Gral geehrt wird.

So schrieb davon Flegetanis.
Kyot der weise Meister
begann nach dieser Geschichte zu suchen
in lateinischen Büchern
wo gewesen wäre
ein Volk dazu geboren,
daß es den Gral pflege
und der Keuschheit verpflichte.
Der las in den Chroniklsen der Länder
zu Britanien und anderswo,
zu Frankreich und Irland.
Zu Anschouwe fand er die Geschichte.
Er las von Mazadane
mit Wahrheit zweifellos
um alle seine Nachfahren (Geschlechter)

stand da geschrieben.
Und einerseits wie Tyturel
und dessen Sohn Frimutel
den Gral auf Anfortas brachte,
dessen Schwester war Herzeloyde
bei der Gahmuret ein Kind gewann.
Von dessen Geschichte diese Märe handelt.-
Parzival.